Das Jahr 2020 war rückblickend eine Mischung aus Hoffnung und Abwarten und auf viel Verständnis und Geduld...

Was wir in diesem Jahr erlebt haben, ist einerseits wenig, andererseits auch wieder sehr viel. Auf der einen Seite konnten wir alles, was wir gerne getan hätten, wie an Messen teilzunehmen, Veranstaltungen zu besuchen und Feste zu feiern in diesem Jahr nicht umsetzen. Und auf der anderen Seite ist wiederum sehr viel passiert. Die Begriffe Corona, Abstand und Mundschutz bleiben unvergessen. Wir haben viele neue und vor allem unbekannte Situationen kennengelernt und sowohl privat als auch geschäftlich vieles einfach anders machen müssen. Anstatt den Messeaufbau zu planen, haben wir Mitarbeiter mit den neuen Schutzmaßnahmen vertraut gemacht. Anstelle des sonst sorglosen jährlichen Grillfests haben wir in diesem Jahr auch dafür ein Hygienekonzept ausarbeiten müssen. Und zu guter Letzt wird es auch bei uns keine Weihnachtsfeier geben und somit keinen wirklichen gemeinsamen Jahresabschluss.

Das Jahr 2020 war rückblickend eine Mischung aus Hoffnung und Abwarten und viel Verständnis und Geduld. Darum ist JUNG froh, so viele motivierte und verlässliche Mitarbeiter zu haben, die es gemeinsam dieses Jahr geschafft haben, es mit einem guten Abschluss zu Ende zu bringen.

Für das neue Jahr ist ganz wichtig, mit neuer Energie zu starten um manchen Situationen besser gewachsen zu sein. Wir alle sollten das Jahr 2020 nicht nur als Krise sehen, sondern auch die Chance nutzen, daraus Stärken und neue Ideen zu gewinnen.

Zunächst aber wünschen wir allen unseren Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten eine schöne Weihnachtszeit, in welchem Rahmen diese auch immer stattfindet. Wir hoffen, dass Sie gesund bleiben und nach dem etwas anderen Weihnachtsendspurt wieder Kraft tanken können!